Teilnahmemöglichkeiten an der Studie

Eingeladen werden Prosta­ta­krebs­pa­tienten, die in einem der unten
aufgeführten Kantone leben. Die Teilnehmer werden in einem
Zufalls­ver­fahren von den zuständigen kantonalen Krebs­re­gistern
ausgewählt.

  • BS

    Basel-Stadt

  • BL

    Basel-Landschaft

  • FR

    Fribourg

  • GR

    Graubünden

  • GL

    Glarus

  • SG

    St. Gallen

  • AR

    Appenzell Ausserrhoden

  • AI

    Appenzell Innerrhoden

  • VS

    Wallis

  • ZH

    Zürich

Einschlusskriterien

Die kantonalen Krebsregister wählen in einem Zufallsverfahren gemeinsam mit den ortsansässigen Urologen und Urologinnen 1400 Prostatakrebspatienten aus, welche die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie wurden mit Prostatakrebs (ICD-10 C61) zwischen dem 1. Januar 2006 und 31. Dezember 2010 diagnostiziert.
  • Ihr Alter zum Zeitpunkt der Diagnose war zwischen 25 und 75 Jahren.
  • Sie sind in der Lage, den Fragebogen alleine auszufüllen (Assistenz durch Angehörige oder Pflegekräfte ist möglich).
  • Sie verstehen Deutsch oder Französisch oder Italienisch.

Wenn Sie zu den zufällig ausgewählten Prostatakrebspatienten gehören, werden Ihnen durch Ihren Arzt oder Ihre Ärztin alle relevanten Unterlagen zugesendet oder bei Ihrem nächsten Besuch übergeben: detaillierte Information, Einverständniserklärung, Fragebogen sowie Begleitschreiben von Europa UOMO Schweiz.

Sie werden gebeten, nach der Durchsicht der Unterlagen eine Einverständniserklärung zu unterzeichnen und den Fragebogen auszufüllen. Beide Dokumente senden Sie anschliessend im beiliegenden frankierten und adressierten Antwortcouvert an das zuständige kantonale Krebsregister.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte jederzeit an das zentrale Studienzentrum in Zürich.

Medizinische Informationen

Für die Studie ist es notwendig, die medizinischen Daten via Ihren behandelnden Arzt zu verifizieren.

Zu diesem Zweck wird Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin ein kurzer Fragebogen zugesendet, nachdem Ihre Einverständniserklärung und der Fragebogen beim kantonalen Krebsregister eingegangen sind.

Diesen Fragebogen finden Sie hier:

Datensicherheit

Die für den Versand erforderlichen personenbezogenen Daten werden in den kantonalen Krebsregistern getrennt von sonstigen Studiendaten auf einem nicht vernetzten Rechner (stand-alone) gehalten. Auf die Daten kann nur mit spezifischer Zugangsberechtigung zugegriffen werden.

Die im Rahmen des Forschungsprojektes erhobenen Daten werden in pseudonymisierter Form (d.h. ohne Namensangaben, nur mit einer Kennnummer versehen) verarbeitet, analysiert und publiziert.

Dritte erhalten keinen Einblick in personenbezogene Unterlagen. Nach Beendigung der Studie werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens zum 31.12.2026 gelöscht. Bis dahin werden die Daten für eine potentielle Folgestudie aufbewahrt.

Sie können die Einwilligung an der Studie jederzeit widerrufen.